3. Türchen:

Khutulun (ca. 1260-1306)

Die mongoglische Prinzessin

Abbildung von 1410-1412

Drei Rätsel lösen. Diese Aufgabe muss bestehen, wer Turandots Hand gewinnen will. Wem es misslingt, der bezahlt mit dem Leben. In der gleichnamigen Oper von Puccini ließ sich der Komponist von der märchenhaften Gestalt Khutulun Turandot inspirieren. Die asiatische Erzählung basiert auf Reisebeschreibungen Marco Polos, der von einer mongolischen Prinzessin Khutulun berichtet. In seiner Version kann man ihre Hand ebenfalls gewinnen, jedoch nicht mit Rätseln. Nein, der Anwärter muss die Prinzessin besiegen – und zwar im Ringkampf! Die kräftige Khutulun, Tochter eines Erben Dschingis Khans, beginnt schon früh mit dem Ringen und gewinnt alle Wettkämpfe. Schließlich verkündet sie: Wer sie im Ringen besiegt, den heiratet sie. Wer verliert, muss ihr Pferde überlassen. Zehntausend Tiere soll ihre Herde später umfasst haben. Erst als Feinde Gerüchte streuen, sie habe ein inzestuöses Verhältnis mit ihrem Vater, heiratet sie einen Mann – ohne Ringkampf.

Annika Stahl